Eine Prise schwarzer Humor gefällig? Darf es manchmal bitterböse und bissig sein? Nach britischen Vorbild aber aus deutschem Hause? Dreimal Ja? Dann weiterlesen! DER TELÖK kann genau das.

Auf unserer Homepage möchten wir den TELÖK einmal näher vorstellen, wo die beiden Komiker herkommen, über ihr Programm, ihre Tour und ihre Erfolge. Davon gibt es nämlich eine ganze Menge. Es schafft schließlich nicht jeder den Sprung in die oberste Comedy-Liga der Republik.

Die Medien überschlagen sich mit ihrer Kritik. Egal ob die Süddeutsche, die WAZ, die Frankfurter Rundschau oder der Berliner Tagesspiegel bisher konnte das Duo alle Kritiker überzeugen. Ihre Mischung, die von den beiden Künstlern „Paracomedy“ genannt wird ( auf Anspielung des fehlenden Unterarms ) kommt hervorragend an.

Ihre letzte große Tour wollen wir ebenso nochmals Revue passieren lassen wie die unzähligen TV-Auftritte. Bei Stefan Raab und Harald Schmidt saßen beide auf der Couch. Das solch ein Erfolg auch vor dem Background möglich ist, das die beiden Künstler aus Herne kommen macht es alles noch umso erstaunlicher. Die beiden lieben ihre Heimatstadt ebenso wie ihre körperlichen Beeinträchtigungen, dennoch sind sie in der Lage über beides auch teilweise bitterböse Witze zu machen.

Teilweise so rabenschwarz, dass selbst ein Meister wie Monty Python blass erscheint. Vielleicht ist es genau diese Mischung die sie so beliebt machen. Machen Sie sich am besten noch heute ihr eigenes Bild und bleiben Sie ein wenig auf dieser Seite. Videos sind auf der Seite nicht verfügbar, aber in den verschiedenen Mediatheken der TV-Anstalten bei denen TELÖK aufgetreten ist. Viel Spaß!